12. Dezember

Die Bremer Stadtmusikanten

Bremer Stadtmusikanten

Es war einmal ein alter Esel; der merkte, daß ihn sein Herr aus dem Futter schaffen wollte und deshalb lief er fort gegen Bremen zu. Dort, meinte er, könne er Stadtmusikant werden. Unterwegs traf er einen alten Jagdhund; den wollte sein Herr erschlagen, weil er zur Jagd nicht mehr taugte. "Geh' mit nach Bremen", sprach zu ihm der Esel, "dort werden wir Stadtmusikanten." Der Jagdhund ging mit. Da trafen die Zwei eine alte Katze. Die konnte keine Mäuse mehr fangen und sollte darum ersäuft werden. Auch sie schloss sich den andern an und endlich kam noch ein Hahn dazu, den sein Besitzer am andern Morgen schlachten wollte. Und da es Nacht wurde, kamen sie in einen Wald. Da flog der Hahn auf einen hohen Baum und sah in der Ferne ein Licht aus einer Hütte schimmern. Dort wollten sie übernachten. Der Esel guckte durchs Fenster und sah, daß darinnen Räuber an einem Tische saßen und zechten. Nun hieß es die Räuber aus der Hütte jagen.

Bremer Stadtmusikanten

Da stellte sich der Esel mit den Vorderfüßen aufs Fenster, der Hund sprang ihm auf den Rücken, die Katze kletterte auf den Hund und der Hahn flog auf die Katze. Nun musizierten sie, jedes in seiner Art und stürzten dann durchs Fenster, daß die Scheiben klirrten. Da flohen die Räuber entsetzt hinaus in den Wald. Sie glaubten, es sei ein Gespenst. Als aber die Vier zu Ruhe gegangen, schickten sie einen Räuber in die Hütte um nachzusehen. Wie der an den Herd kam, um an den Kohlen Licht zu machen, fuhr ihm die Katze, die auf dem Herde lag, ins Gesicht, der Hund der an der Hinterthüre ruhte, biß ihm ins Bein, der Esel, der sich auf den Mist gebettet, gab ihm einen Tritt und der Hahn krähte, daß dem Räuber angst und bang wurde und er davonlief. Da trauten sich die Räuber nicht mehr in die Hütte und die Vier blieben dort und ließen sich's wohl sein.

Bremer Stadtmusikanten


Münchner Bilderbogen Nro. 1045; Herausgegeben und verlegt von Braun & Schneider in München, Kgl. Hof- und Universitäts-Buchdruckerei von Dr. G. Wolf & Sohn in München.